Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

TC1-Komplettrestaurierung
#81
Nachdem ich nun ein paar Tage nicht in der Halle war, habe ich heute nachmittag auch nur ein wenig erledigt.

Zunächst habe ich die Klebereste in der inneren li. Seitenwand entfernt:

[Bild: cimg9974lg9.jpg]

[Bild: cimg9975jp2.jpg]

Anschließend habe ich den Baur-Aufbau von innen angeschliffen und an den Übergängen zur Karosserie mit Epoxy behandelt.

[Bild: cimg9980dp0.jpg]

[Bild: cimg9982js3.jpg]

[Bild: cimg9983av4.jpg]

Gruß Stephan




Zitieren
#82
Heute habe ich dann am Vorderwagen weiter gemacht. Zunäcgst wurden die Längsträger runtergebürstet und gestrahlt. Im vorderen Bereich ist beidseitig schon mal ein Blech aufgeschweißt worden. Nicht schön, aber zweckmäßig. Es ist in diesem Bereich alles in Ordnung, so dass lediglich nach dem Motto "Never change a winning team" etwas Kosmetik betrieben werden musste. Habe die Schweißpunkte runtergeschliffen und an der rechten Seite bereits schon mal angefangen, die Übergänge zu verzinnen.

[Bild: cimg9985xs7.jpg]

[Bild: cimg9987di7.jpg]

[Bild: cimg9995hc2.jpg]

[Bild: cimg0008cn0.jpg]

[Bild: cimg0016pd0.jpg]

Gruß Stephan Smile





Zitieren
#83
Heute war der linke Längsträger dann dran:

[Bild: cimg0017fw2.jpg]

[Bild: cimg0022.jpg]

[Bild: cimg0023hk7.jpg]

[Bild: cimg0025pn2.jpg]

Zum Abschluss der Woche war dann auch erst mal Hallenreinigung angesagt......mal wieder so ca. 25 kg Strahl-Sand zusammengefegt Fettes Grinsen

Wenn alles klappt und nichts dazwischen kommt, werden die kommende Woche wohl die Schweißarbeiten zu Ende gebracht.l

Gruß Stephan

Zitieren
#84
....und es ging dann doch alles schneller als gedacht. Heute wurde weiter UND fertig geschweißt.

Zunächst die Restarbeiten am hinteren linken Radlauf innen:

[Bild: cimg0039fs5.jpg]


dann ein kleines Löchlein oberhalb des Winkelblechs des linken Tonnenlagers:

[Bild: cimg0046ct0.jpg]

schließlich das Blech am hinteren rechten Radhaus innen

[Bild: cimg0077ed1.jpg]

und kofferraumseits:

[Bild: cimg0056qv1.jpg]

Zum Schluss noch die Tankhaltebleche im Kofferraumboden:


[Bild: cimg0073kr7.jpg]

Nebenher habe ich dann auch schon mal angefangen den Radlauf-Schweißnaht hinten links zu verzinnen:

[Bild: cimg0061mo8.jpg]

[Bild: cimg0064bx1.jpg]

[Bild: cimg0072fz6.jpg]

Die kommenden Tage/Arbeitsstunden werde ich dann mit dem Abschelifen der Schweißnähte und dem Verzinnen jenerwelcher zubringen.

Gruß Stephan












Zitieren
#85
Hallo Stephan,

Das geht ja richtig vorwärts Smile

Beim Abschleifen des Zinns hoffe ich das du eine Schutzmaske benutzt, das Zeug ist echt unglaublich ungesund.

Weiter so, Gruß Mark Sonne
Der das Blech in Form bringt.
Zitieren
#86
Zitat:Hallo Stephan,

Das geht ja richtig vorwärts Smile

Beim Abschleifen des Zinns hoffe ich das du eine Schutzmaske benutzt, das Zeug ist echt unglaublich ungesund.

Weiter so, Gruß Mark Sonne

Herrje! wenn ich an alles gedacht habe....aber wie du auf dem letzten -wohl auch für dein posting zugrunde liegendem- Foto ersehen kannst........daran nicht.

Das kommt halt, wenn man "in action" nachlässig wird. DANKE für deinen Hinweis, werde es beim weiteren Verzinnen 100%ig beachten. Zwinker

Gruß Stephan
Zitieren
#87
Meinen besten Glückwunsch zu den abgeschlossenen Schweißarbeiten!
Gratulation. Fettes Grinsen Zwinker

Markus
[Bild: BAUR-TC-Logo-Rhoen1.jpg]
Zitieren
#88
Zitat:Meinen besten Glückwunsch zu den abgeschlossenen Schweißarbeiten!
Gratulation. Fettes Grinsen Zwinker

Markus

Dankeschön Sonne Zwinker ....nun kann man bald schon sagen, dass es wieder in die andere Richtung geht.

Gruß Stephan Smile
Zitieren
#89
So, nachdem nun die Schweißarbeiten erledigt sind, habe ich mich heute daran gemacht, weiter zu verzinnen. d.h. die Nähte/Punkte erst mal runtergeschliffen und dann verzinnt.


Zunächst aber habe ich gestern noch den hinteren linken Radlauf weiter runtergeschliffen und zum Schutz erst mal grundiert:

[Bild: cimg0099xl9.jpg]

Nun die Bilder von heute. Habe das Blech am hinteren rechten Radhaus innen verzinnt:

[Bild: cimg0091vp1.jpg]

[Bild: cimg0094wy9.jpg]

[Bild: cimg0100ji2.jpg]

@Mark:

Habe deinen Hinweis beachtet Zwinker

[Bild: cimg0097gu0.jpg]

Fettes Grinsen

Am Wochenende ist dann aber erst mal Pause und in familia angesagt.

Gruß Stephan Smile

Zitieren
#90
So, ich bin wieder aus der schönen und verschneiten Rhön zurück und heute gleich wieder ans Werk gegangen.

Ich habe im Kofferraum die Haltebleche im Unterboden verzinnt:

[Bild: 5lxxza.jpg]

[Bild: cimg0121qx1.jpg]

Zum Abschluss habe ich die letzten Stellen in den Radhäusern kofferraumseits verzinnt .....Bilder folgen; habe ich nicht mehr auf die Digi gemacht Verwirrt

Gruß Stephan Smile




Zitieren
#91
Hallo Stephan!
Habe eine kleine Anmerkung/Frage zu Deiner Vorgehensweise beim Verzinnen. Hast Du das Zinn nur auftropfen lassen und dann mit der Maschine verschliffen? Üblicherweise verteilt man das mit Brenner und Holzspatel schon so weit, daß man nur noch minimal schleifen muß. Dazu nimmt man dann eine Karosseriefeile. Mit der maschine schleift man dann nur nochmal fein drüber. Die Vorgehensweise hat den Vorteil, daß man weniger zinn verbraucht und auch wesentlich weniger in der Gegend verteilt! Ansonsten: Klasse und weiter so!
Gruß Michael, der Ex-Karosseriebauer....
** Ein "///M" sagt mehr als tausend Worte ...**
Zitieren
#92
Hallo Michael,

die Bilder geben leider nur einen kleinen Einblick der vollständigen Arbeitsschritte wieder. Natürlich habe ich das Zinn vor dem Abschleifen mit Spatel verteilt und verlaufen lassen bzw. vorgeglättet.

Aber nichts desto trotz Danke für die Anmerkung und die Aufmerksamkeit!

Gruß Stephan Smile
Zitieren
#93
Hallo Stephan,
dann habe ich auch gleich eine Frage, was für ein Flussmittel nimmst du,
und was für ein Epoxy Grund ist das den du da verwendest?

Christoph
Zitieren
#94
Zitat:Hallo Stephan,
dann habe ich auch gleich eine Frage, was für ein Flussmittel nimmst du,
und was für ein Epoxy Grund ist das den du da verwendest?

Christoph

Hallo Christoph,

Flussmittel ist es ja nicht allein. Es ist eine Verzinnungspaste, die du vor dem Verzinnen auf das Blech aufbringst und mit Brenner erhitzt und abschließend mit feuchtem Lappen ab-/überwischst. Die Paste enthält dementsprechend natürlich so etwas, was du als Flussmittel meinst.

Erst auf dieser Grundlage wird dann das Zinn von der Stange aufgetragen und geglättet.

Ich kann nachher mal in der Halle schauen, welches Produkt es genau ist; das habe ich jetzt nicht gerade so auf dem Schirm.

Der Epoxidgrund ist das "Epoxy" von "Brunox" und hat gleichzeitig rostumwandelnde Eigenschaften.

Gruß Stephan
Zitieren
#95
Hallo Stephan,
ja mir Flussmittel meinte ich die Paste, ich habe gelesen das man alternativ auch noch ein anderes Mittel nehmen kann was nicht so gesundheitsschädlich ist. Ich komme jetzt aber nicht auf den Namen. Wenn ich an früher denke was mein Vater da beim Verzinnen genommen hat Herrje! .

Christoph
Zitieren
#96
Zitat:Hallo Stephan,
ja mir Flussmittel meinte ich die Paste, ich habe gelesen das man alternativ auch noch ein anderes Mittel nehmen kann was nicht so gesundheitsschädlich ist. Ich komme jetzt aber nicht auf den Namen. Wenn ich an früher denke was mein Vater da beim Verzinnen genommen hat Herrje! .

Christoph

O.K., wie gesagt, ich schau nachher mal, welches Produkt ich da habe.......

Gruß Stephan Smile
Zitieren
#97
Hallo Christoph,

die Paste, die ich verwende heißt:

[Bild: 34nmpg5.jpg]

....als wenn ich es nicht auf der Zunge gehabt hätte Haare zu Berge:

Gruß Stephan
Zitieren
#98
Habe heute erst mal die Fotos von gestern nachgeholt. Die verzinnten Bleche sind allerdings schon mal mit Epoxy versiegelt bzw. vorbehandelt worden:

[Bild: cimg0136pu2.jpg]

[Bild: cimg0139bt7.jpg]

Heute habe ich dann das Radhaus hinten links noch mal gesäubert, entfettet und mit Epoxy grundiert. Gleichzeitig habe ich die Radlaufkante von innen her ebenfalls mit Epoxy unter Zuhilfenahme einer Sonde geflutet:

[Bild: cimg0151iz8.jpg]

[Bild: cimg0153ai1.jpg]


Gruß Stephan



Zitieren
#99
...wie sollte es auch anders sein. Heute natürlich das hintere rechte Radhaus gesäubert, entfettet und mit Epoxy grundiert. Den Hohlraum im Dom habe ich --wie natürlich auch links-- ebenfalls mit Epoxy und Hohlraumdüse geflutet.

[Bild: cimg0171ht1.jpg]

Gruß Stephan Smile
Zitieren
..heute nicht viel geschafft bzw. gemacht.

Habe lediglich noch mal eine zweite Lage Epoxy in den hinteren rechten Radkasten eingebracht und dann ein kleines Blech am Innenschweller / Unterboden zurückgeschliffen sowie eine kleine Stelle am vorderen rechten Deckelkranzes des Unterbodens wieder in Form gebracht:

[Bild: cimg0196xj2.jpg]

[Bild: cimg0194bp5.jpg]

Gruß Stephan
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste