Antwort schreiben 
Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
26.10.2009, 00:05
Beitrag #261
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Hallo Heinz,

habe gerade mit großem Interesse diesen Thread entdeckt und überflogen... wahnsinn. Mit welcher Liebe zum Detail Du diese Restauration vornimmst. Meinen vollen Respekt (und jede Menge Neid Fettes GrinsenFettes Grinsen) die Zeit hätte ich auch gerne gehabt, bei der nur zweckmäßigen "Schnellreparatur" meines M40.

Habe heute meine Jungfernfahrt mit dem Winterauto absolviert... Bin recht zufrieden. Werde diese Woche meinen "Schwarzen" auf Saisonkennzeichen zulassen und in den Winterschlaf schicken. Und den reparierten M40 als Saison-Winterauto zulassen.

Dank Deiner Leihgabe für das Werkzeug war die Reparatur viel einfacher. Morgen geht das Werkzeug auf den Postweg zu Dir zurück, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.

Liebe Grüße Helmut
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2009, 09:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2009 19:51 von Heinz Thewes.)
Beitrag #262
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
@Stephan .... dann habe ich deine 46 Seiten doch nicht gut genug durchgearbeitet Totlach

Also das mit dem strahlen überleg ich mir dann noch mal .... aber reinigen muss sein !
Ich habe noch kein Teil am Motor erlebt das die Hände so einsaut !

@Helumt ..... ich habe auch nicht viel Zeit , deshalb dauert es auch sooooo lange .
Ich habe aber auch keinen Zeitdruck , der M40 im Cabrio ist in top Zustand.

Diese Projekt war / ist mehr Frustabbau ( im Job ) und zum testen ob das was für den (Un) Ruhestand sein könnte.
Und der fängt bei mir Nov. 2012 an.
Und im Augenblick bin ich mit Restauration , Haus , radfahren , segeln , kochen , reisen , Kinder ( schon erwachsen ) und italienisch lernen ganz gut aufgestellt Smile

Heinz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2009, 15:02
Beitrag #263
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Und im Agenblick bin ich mit Restauration , Haus , radfahren , segeln , kochen , reisen , Kinder ( schon erwachsen ) und italienisch lernen ganz gut aufgestellt Smile
Heinz
[/quote]

...und da war doch noch was? Fettes GrinsenFettes GrinsenFettes Grinsen

Helmut
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2009, 19:50
Beitrag #264
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
mmmm ....ach.... ja ..... nö

ich spiel noch kein Golf

Totlach2
Totlach
Totlach2

Heinz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2009, 20:45
Beitrag #265
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
(26.10.2009 09:33)Heinz Thewes schrieb:  @Stephan .... dann habe ich deine 46 Seiten doch nicht gut genug durchgearbeitet Totlach

......doch....doch....

genau genug, um den Pfusch jedenfalls zu überlesenFettes GrinsenFettes GrinsenFettes Grinsen Achtung, Ironie

Gruß Stephan

[Bild: 2wrhrht.png]

TC1-Restauration No. 3094
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.10.2009, 21:57
Beitrag #266
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
(26.10.2009 19:50)Heinz Thewes schrieb:  mmmm ....ach.... ja ..... nö

ich spiel noch kein Golf

Totlach2
Totlach
Totlach2

Heinz

Haare zu Berge gaga dann wirds aber Zeit! Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen

Helmut
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 13:05
Beitrag #267
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
So mehr geht mit Bremsenreiniger nicht ab.

[Bild: img3311x.jpg]

Mit Schleifmitteln dauert das ewig.

Also werde ich Abdeckungen aus Sperrholz schneiden und dann glasstrahlen .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 14:30
Beitrag #268
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
gute Idee, bin auf das Ergebnis gespannt!

Gruß Daniel
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!...Außer durch noch mehr Hubraum!
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 15:08
Beitrag #269
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Hallo

Immer wieder schön zu sehen wie es bei dir vorwärts geht.
Hast du dir vielleicht auch mal überlegt die Teile via Trockeneis strahlen zu lassen?
Technisch nicht sinnvoll bzw. preislich nicht realistisch?
schönen Sonntag
mfg
stefan

Kommt noch!
BMW 2000Tilux BJ.1969 wieder zum Leben bringen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 15:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2009 15:22 von Heinz Thewes.)
Beitrag #270
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Stempsy

Ja , hatte ich auch mal überlegt ... dann aber nicht weiterverfolgt.

Im Meilenwerk in Düsseldorf gibt/gab es mal eine Firma die das anbietet.
Ich denke noch mal ... Danke für den Tipp

Und hier hat Bremsenreiniger und Schleifpapier schon Wirkung gezeigt
[Bild: img3316x.jpg]

Gruss
Heinz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 16:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2009 19:07 von Heinz Thewes.)
Beitrag #271
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
So noch die Ölversorgung aufgemacht.

Der Vorbesitzer hatte es wohl nicht so sehr mit Ölwechsel gagagaga

[Bild: img3320.jpg]

Wenn man dann ins Detail schaut sieht man den Gammel
[Bild: img33221.jpg]

und wieder ein paar Teile fertig
[Bild: img33231.jpg]


Heinz ..... seit heute ATZ Fettes GrinsenTotlachTotlach2
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 21:03 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.2009 22:28 von Heinz Thewes.)
Beitrag #272
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Zurueck ins Bad mit Bremsenreiniger .... und kurz unter den Hochdruckreiniger
[Bild: img33251.jpg]
geht doch !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.11.2009, 23:23
Beitrag #273
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Hallo Heinz,

sauber, sauber - im wahrsten Sinne des Wortes. Smile

Bzgl. Schwungscheibe: ja, glasgestrahlt und lackiert ..... bisher keine Probleme - und das mit knapp 2.000 km seit dem Zusammenbau. Kann aber alles noch kommen ........ unschuldig Ob die gewuchtet ist, entzieht sich aber auch meiner Kenntnis. Die Rep.-Anl. gibt dazu zumindest nix explizit her. Verwirrt

Gruß, Markus

[Bild: BAUR-TC-Logo-Rhoen1.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2009, 09:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2009 09:28 von Heinz Thewes.)
Beitrag #274
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Stempsy

Trockeneis strahlen angefragt . In Solingen .... 5min Fahrzeit Fettes Grinsen

Ich denke das die Schwungscheibe gewuchtet ist . Welchen Sinn machen sonst die unterschiedlich tiefen Sacklöcher ?
[Bild: img3327w.jpg]

Der Abtrag beim glasstrahlen ist minimal . Da bringt die Farbe schon mehr Unwucht ...... mal sehen was ich mach.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2009, 23:33
Beitrag #275
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
.... jo, da könntest Du Recht haben werden .... Haare zu Berge

[Bild: BAUR-TC-Logo-Rhoen1.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2009, 22:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.2009 22:08 von Heinz Thewes.)
Beitrag #276
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Also für die Schwungscheibe benötigt man kein glasstrahlen oder anderes.
Normales Werkzeug reicht !

[Bild: img3331q.jpg]

Zum öffnen der Ölpumpe ist dann eine Spezialzange notwendig.
[Bild: img3334l.jpg]
Kann ich mir bei F&E leihen ;-))

Leider kommen nicht alle Teile raus.
[Bild: img3335q.jpg]

erwartet hatte ich
[Bild: should.png]

also morgen noch mal schauen..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2009, 14:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.11.2009 14:13 von Heinz Thewes.)
Beitrag #277
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Also Teil 5 will nicht !

Weiss jemand was das für ein Material ist ?

Kann man Gewinge reinscheiden und dann ziehen ?

Gruss Heinz VerwirrtVerwirrt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2009, 13:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.11.2009 13:11 von derschwen.)
Beitrag #278
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Moin,

schön schön das alles :-)

Mal etwas OT bezüglich Essigreiniger: Nach dem zweiten Durchgang in Essigreiniger hat sich anscheind ne schwarze (Oxid?)schicht auf meinen Schrauben gebildet :-( Was kann das sein ? Ist mit dem Finger und gutem Willen abwaschbar, aber schön ist das nicht. Weiß jemand Rat ?

Zum Thema: ist das nicht das "böse" Ventil das festfrisst und deshalb zu schlechter Ölversorgung führt ? Wenn es das ist, und es festsitzt, ist die
Wahrscheinlichkeit hoch, dass es das "alte" aus Metall ist. Die neueren sind wohl aus Plastik.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2009, 13:39
Beitrag #279
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Hi derschwen

Schau mal auf meine Bilder mit dem Essigreiniger ... da ist keine Schicht .

Zum Ventil .... ist ganz klar Metall ! Das neue in Plastik ist schon da .... aber erstmal muss das alte raus

Heinz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.11.2009, 16:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.11.2009 16:16 von Heinz Thewes.)
Beitrag #280
RE: Restauration eines 318i Motors mit Getriebe
Ich habe ganz vergessen das ich das Teil ja 2 X habe ( mit der abgerissenen Schraube )

Diesmal kommt das Ventil auch nicht freiwillig , aber es gibt Öffungen zum Ölfiltergehäuse . Von dort kann es leicht rausgeschoben werden.
[Bild: img3342.jpg]

Hier mal die Teile übereinander gelegt .
Gelb = Schraube fest
Rot = abgerissenen Schraube
Weiss= Öffungen
[Bild: img33432.jpg]


So nun doch erst mal an die Schraube vom Ölfiltergehäuse .

Hat jemand ein Heissluftgerät Raum Haan zum verleihen ?

Gruss
Heinz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Kontakt | 3er-foren.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation